Umsetzung des Jahresthemas

WO WIR UNS WOHLFÜHLEN, KÖNNEN WIR UNSERE FÄHIGKEITEN ENTFALTEN

Dieser Leitsatz aus dem Dreijahresplan gilt für uns auch im heurigen Schuljahr.

Unsere Schule bietet Raum für soziales Lernen in einer Gemeinschaft, ebenso wie für abwechslungsreichen und qualifizierten Unterricht in sämtlichen Fachbereichen, für selbstbestimmtes Forschen und Experimentieren in offenen Lernsituationen, für kreatives Werken und Gestalten…und für noch vieles mehr.

Besonders achten wir  weiterhin auf die Vermittlung von fremdsprachlichen Fertigkeiten, sei es im Italienisch-, wie auch im Englischunterricht.

Vor Weihnachten werden wir alle Eltern, Verwandten und Freunde zu einer Feier in die Schule einladen. Unseren Gästen möchten wir bei dieser Gelegenheit Einblick gewähren in unseren bunten schulischen Alltag. Wie nebenbei üben wir uns dabei im Sprechen und Präsentieren vor Publikum und feilen außerdem an unseren (fremd)sprachlichen Fertigkeiten.

Das Reden vor der Gruppe will geübt sein, und bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Deshalb geben die Lehrpersonen der Grundschule Burgeis den Kindern auch abseits der Schulfeier in allen Fachbereichen und Altersstufen die Möglichkeit, vor Publikum zu sprechen und Arbeitsergebnisse oder Lebenserfahrungen vor anderen zu präsentieren.

Morgendliche Gesprächskreise, das Vorstellen von Gruppenarbeiten, Büchern, Bildern oder Projekten bieten hierfür einen geeigneten Rahmen. Den Kompetenzen der Kinder entsprechend, steigen die Anforderungen dabei schrittweise.

Die Umsetzung des Dreijahresplans der Grundschulen im SSP Mals:

  • Gute Lernatmosphäre: „Wo wir uns wohlfühlen, können wir unsere Fähigkeiten entfalten“
  • Präsentieren in der Gruppe, Sprechen vor der Gruppe

fließt neben dem Kernunterricht auch in sämtliche Angebote des Wahl(pflicht)bereiches ein.

Ein Kind, das sich in seiner Lernumgebung wohlfühlt, entwickelt das nötige Selbstbewusstsein, um in oder vor der Gruppe zu sprechen. Es erkennt, dass seine Ideen und Meinungen auch für andere interessant sind. Es fühlt sich wertgeschätzt, selbstsicher und wohl in seiner Haut.

Und damit schließt sich der Kreis: vom Präsentieren zum Wohlfühlen- vom Wohlfühlen zum Präsentieren.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr 2019/20!

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.