Wahl(pflicht)bereich

Im Schuljahr 2018/19 werden alle Angebote des Pflichtbereiches und des Wahlfaches unter dem Begriff „Wahl(pflicht)bereich“ verbunden. Daraus ergeben sich mehr Wahlmöglichkeiten für jedes Kind. Auf individuelle Bedürfnisse und Interessen einer jeden Schülerin und eines jeden Schülers kann somit besser eingegangen werden.

Im Schülerbogen werden die ausgewählten Angebote für jedes Kind am Semesterende nochmals aufgelistet und gesondert bewertet.

Kinder der 2. bis 5. Klasse, die um KEIN Bildungsguthaben ansuchen, müssen mindestens 68 Stunden aus dem Wahl(pflicht)bereich besuchen. Diese Stunden werden im Schülerbogen als „Pflichtquote“ bewertet.

Jene Kinder, die um das Bildungsguthaben (Musikschule bzw. Sport) ansuchen, müssen mindestens 34 Stunden aus dem Wahl(pflicht)bereich besuchen. Bei ihnen werden diese 34 Stunden als „Pflichtquote“ bewertet.

Stunden, die über die 68 (Kinder ohne Bildungsguthaben) bwz. über die 34 (Kinder mit Bildungsguthaben) hinausgehen, werden als „Wahlfach“ bewertet.

Die Kinder der 1. Klasse können aus dem angebotenen Wahl(pflicht)bereich wählen. Alle Angebote sind für sie freiwillig. Keines der Angebote muss besucht werden, der Schwimmkurs wird allerdings mit Nachdruck empfohlen.