Zivilschutztag an der Grundschule Mals

Wie schnell kann ein Polizeiauto fahren?

Wie findet man Lawinenverschüttete?

Was ist ein Defibrillator und wie funktioniert er?

Wie schaut die Ausrüstung der Feuerwehrleute aus? …

All diese Fragen und noch viele mehr wurden den Schülerinnen und Schülern während des Zivilschutztages am Freitag, den 01. März, an der Grundschule Mals beantwortet.

Vertreterinnen und Vertreter des Weißen Kreuzes, der Freiwilligen Feuerwehr, der Bergrettung und der Polizei gewährten den Kindern Einblicke in ihre tägliche Arbeit und informierten über ihre vielfältigen Aufgaben. Den ganzen Vormittag lang durften die Schülerinnen und Schüler an einzelnen Stationen Spannendes, Lehrreiches und Wichtiges rund um das Thema Zivilschutz erfahren. Mit Freude und Eifer waren die Kinder dabei und haben den Tag sichtlich genossen.