Ganztagesgruppe

Die Ganztagesgruppe (GTG) an der Grundschule Mals

Die Gesellschaft hat sich verändert und die Schule will sich den neuen Anforderungen und Herausforderungen stellen. Aus einer Umfrage, welche im Schuljahr 2010/2011 an der Grundschule Mals durchgeführt wurde, ging deutlich hervor, dass viele Eltern das Bedürfnis haben, ihre Kinder auch am Nachmittag betreut zu wissen.

Die Schule bemüht sich auf dieses Bedürfnis der Familien einzugehen und den Kindern ein gutes Lern- und Lebensumfeld zu schaffen. Im Schuljahr 2011/2012 wurde daher an der Grundschule Mals erstmals eine Ganztagesgruppe eingerichtet. In die Ganztagesgruppe werden Kinder aus verschiedenen Jahrgängen eingeschrieben, welche an drei zusätzlichen Nachmittagen (zwei Nachmittage sind bereits für alle Pflicht) die Woche von der Schule betreut werden.

Zielsetzung der GTG:

Die Lehrpersonen der Grundschule Mals

  • gehen auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten einzelner Schulkinder ein und fördern diese durch zusätzliche Lernangebote am Nachmittag
  • begleiten die Schülerinnen und Schüler beim Erledigen der Hausaufgaben
  • fördern die Selbstständigkeit und Organisationskompetenz der Schüler/innen
  • leisten Erziehungsarbeit
  • unterstützen und entlasten die Eltern bei der Herausforderung, Familie und Beruf zu vereinbaren

Bedingungen /Einschreibekriterien:

Der Besuch der Ganztagesgruppe ist ein Angebot der Grundschule Mals. Das Angebot richtet sich an Kinder, deren Eltern sich für einen verlängerten Unterricht am Nachmittag über die ganze Woche entscheiden. Die Ganztagesgruppe besteht aus maximal 32 Schülerinnen und Schülern aus bis zu 5 verschiedenen Jahrgängen. Dabei ist es uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler

  • die Grundschule in Mals besuchen
  • die GTG regelmäßig und ganzjährig besuchen
  • bereit sind, ihr Verhalten der Gruppe anzupassen

Die Lehrpersonen behalten sich aufgrund ihrer Grundsätze das Recht vor, unter folgenden Bedingungen die Einschreibung zu verweigern:

  • Kinder, die in der Vergangenheit die GTG NICHT regelmäßig besucht haben
  • Kinder, welche ihren Wohnsitz in anderen Ortschaften haben

 Zeitlicher Rahmen:

Die Schulkinder absolvieren den Kernunterricht an allen Vormittagen und am Dienstagnachmittag in ihrer Klasse.

Am Montag-, Mittwoch- und am Donnerstagnachmittag gibt es für die Schulkinder der Ganztagesgruppe von 13.45 bis 16.30 Uhr ein Angebot, das folgendermaßen strukturiert wird:

  • Von 13.45 bis 14.45 Uhr Förderstunde, in der die Schulkinder ihren Fähigkeiten entsprechend gefordert und gefördert werden. Sie vertiefen den Lernstoff, werden dabei betreut und haben auch die Möglichkeit an ihren Lernrückständen zu arbeiten oder besondere Neigungen und Talente zu stärken.
  • Von 14.45 bis 15.00 Uhr Pause, zum Entspannen und Erholen.
  • Von 15.00 bis 16.30 Uhr Werkstattunterricht, der sich an offenen Unterrichtsformen orientiert. Die Schulkinder arbeiten in dieser Zeit an Themen mit folgenden Schwerpunkten:
    •  Sprache, Umwelt und Kultur
    • Sprache, Stimme und Rhetorik
    • Sprache und Mathematik
    • Sprache, Bewegung, Kreativität und soziale Spielformen

Die Schulkinder der Ganztagesgruppe haben auch die Möglichkeit die Schulausspeisung in Anspruch zu nehmen. Das gemeinsame Mittagessen ist von 12.35 bis 13.45 Uhr vorgesehen. Dabei legen wir besonderen Wert auf den sozialen Aspekt und bemühen uns, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Die Pflichtquote ist in der Unterrichtszeit der GTG am Nachmittag integriert. Im Rahmen der Pflichtquote wird ein Werkstattunterricht angeboten. Dabei legen wir zusätzlichen Wert auf die Förderung der Sprachkompetenz der Kinder. Daher werden die Lernangebote der Pflichtquote immer in zwei Sprachen organisiert. Einzelne Übungen der Werkstätten, werden in Italienisch oder auch in Englisch in einem altersgerechten Ausmaß angeboten. So möchten wir unsere Kinder an einen ungezwungenen und lustbetonten Umgang mit Sprachen heranführen.

Was uns sonst noch wichtig ist:

Wir legen Wert:

  • auf regelmäßige Wiederholung der Lerninhalte
  • auf Kennen lernen von Neuem
  • auf lustbetonte und abwechslungsreiche Arbeitsweise
  • auf Anspannung und Entspannung
  • auf Gemeinschaft und Rückzug

Unsere Ganztagesgruppe in diesem Schuljahr

In diesem Schuljahr sind 23 Kinder in die Ganztagesgruppe eingeschrieben. Darüber freuen wir uns sehr! Die Ganztagesgruppe startet in diesem Schulajhr am 06.09.2018.

Der Förderunterricht erfolgt aufgrund der großen Schülerzahl in drei Gruppen.

Im Bereich der Pflichtquote werden die SchülerInnen wiederum zu einer Gruppe zusammengeführt und arbeiten dann in stufenübergreifenden Kleingruppen. Die Pflichtquote findet an drei Tagen in der Woche statt. Am Montag, Mittwoch und am Donnerstag jeweils von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr. Die Angebote orientieren sich an der Pflichtquote, die in der Grundschule Mals am Donnerstag für die restlichen Schüler angeboten wird.

1. Block – Schauen, verstehen, selber tun

2. Block – Kreativ

3. Block – Musical

4. Block – Sportlich unterwegs

5. Block – Denken und gestalten

6./7. Block – Die Natur und ich