Kurzkonzept

Die Lehrkräfte der Grundschule „Karl Plattner“ Mals möchten durch einen zeitgemäßen und abwechslungsreichen Unterricht den Schülerinnen und Schülern eine gute Schulbildung garantieren. In unserer täglichen Arbeit sind wir darauf bedacht, den Wissensstand der uns anvertrauten Kinder auszubauen und dabei Neigungen zu stärken und Schwächen auszugleichen.

Das Konzept der Grundschule Mals ist so aufgebaut, dass wir einen Schwerpunkt auf „Sprachen“ gesetzt haben. Wir bieten die Pflichtquote in zwei Sprachen – deutsch und italienisch – oder – deutsch und englisch – an. Wir möchten durch einen verstärkten Sprachunterricht das Sprachgefühl der Kinder schärfen und ihnen durch einen erweiterten Spracherwerb ein gutes Fundament für das Erlernen von Sprachen bieten.

Die Schule steht im Blickpunkt unserer Gesellschaft, ist mitunter Spiegel der Gesellschaft und muss auf die Bedürfnisse der Gesellschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten reagieren. Dies haben wir mit der Errichtung unserer Ganztagesgruppe getan, um der Berufstätigkeit der Eltern Rechnung zu tragen und somit der Organisation des Alltagsleben mit der Schule in einem erweiterten Ausmaß dienlich zu sein.

Wir, die Lehrpersonen der Grundschule Mals, freuen uns über jedes der uns anvertrauten Kinder und sind bemüht, jedem Kind auf persönlicher und fachlicher Ebene angemessen zu begegnen.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.